Mein CEWE FOTOBUCH Logo
Kundendienst & Hotline
Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr - 22:00 Uhr
Bitte rufen Sie uns gerne an: 0662-268-245

Lassen Sie sich von unseren kreativen Fototipps inspirieren

CEWE Tipps: Fotografieren an Weihnachten

Bald ist es soweit: Das Christkind steht vor der Tür! Möchten Sie auch den Heiligabend mit unvergesslichen Fotografien festhalten? Lassen Sie sich hierbei von unseren kreativen Fototipps inspirieren und begeistern Sie mit einem Blick fürs Detail.

 

tipp-1

Tipp 1: Unsichtbarer Beobachter

In die Kamera gucken und lächeln – Der Klassiker in der Fotografie. Doch haben Sie Ihre Umwelt schon einmal als „Beobachter“ wahrgenommen? Ungezwungene und stimmungsvolle Fotos entstehen besonders dann, wenn der Fotograf vom Fotografierten nicht wahrgenommen wird. Agieren Sie deshalb als unsichtbarer Beobachter!

 

 

tipp-2

Tipp 2: Richtig belichten

Bunte Lichterketten schmücken nicht nur Fenster und Türen, sie bewähren sich auch als super Gestaltungsmittel für ein weihnachtliches Portrait! Achten Sie hierbei auf die richtige Belichtung. Mithilfe eines Kamerastatives vermeiden Sie zusätzliches Verwackeln. Stellen Sie nun Ihre Kamera auf Manuell (M) und öffnen Sie Blende (kleine Blendenzahl). Die Belichtungszeit kann hierbei 1/60 sek. oder 1/100 sek. betragen. Probieren Sie verschiedene Belichtungszeiten aus, alternativ erhöhen Sie zusätzlich die Lichtempfindlichkeit (ISO). Achten Sie außerdem darauf, dass die Person vor der Kamera nicht in Bewegung ist.

 

 

tipp-3

Tipp 3: Offene Blende nutzen

Um eine geringe Schärfentiefe zu erzeugen, sollte Sie eine offene Blende verwenden. Typische Werte für eine weit geöffnete Blende sind f1,4 bis f3,2. Die Blendenzahl variiert hierbei je nach Lichtempfindlichkeit des Objetkives. Manche Kameraobjektive lassen sich nur bis f5,6 öffnen. Damit der Hintergrund trotzdem wunderbar unscharf wird, erhöhen Sie einfach den Abstand vom Motiv zum Hintergrund.

 

 

tipp-4
 

Tipp 4: Auf Augenhöhe fotografieren

Wirkungsvolle Aufnahmen sind vor allem dann garantiert, wenn man öfters einmal die Perspektive wechselt. An einem reich gedeckten Tisch mit Ihren Lieben befinden Sie sich nicht nur virtuell auf einer Augen auf einer Augenhöhe, auch fotografisch macht dieser Blinkwinkel einiges her. Diese Perspektive erzeugt beim Betrachter Ihrer Bilder ein sehr vertrautes, heimisches und freundschaftliches Gefühl.

 

 

tipp-5 

Tipp 5: Vordergrund macht Bild gesund

Auch der Vordergrund kann bei Ihren Portraits eine Rolle spielen. Durch den Anschnitt des Tannenbaumes erhält Ihr Foto einen ganz besonderen weihnachtlichen Touch. Auch hier gilt, umso offenblendiger Sie fotografieren, desto verschwommener der Vordergrund. Sollten Sie mehrere Personen auf einem Foto ablichten, achten Sie darauf, dass sich allesamt auf der gleichen Schärfenebene befinden – das heißt, alle Personen sollten nah beisammen sein.

 

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel der Kategorie

Action und Emotionen beim Linden Cup

Related posts: Herborn – wo die Fotografie die meisten Freunde hat Die Geschichte unter der Oberfläche erzählen Leica Headquarter – eine Nahaufnahme Linz fotografiert GUT