Mein CEWE FOTOBUCH Logo
Kundendienst & Hotline
Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr - 22:00 Uhr
Bitte rufen Sie uns gerne an: 0662-268-245

Silvester-Fototraum: Feuerwerk in Szene setzen

Fotografen sind am Silvesterabend immer hin- und hergerissen: Fällt man den Lieben in die Arme und wünscht ein frohes neues Jahr oder nutzt man die erste Viertelstunde nach Mitternacht doch lieber zum Fotografieren und drückt pausenlos auf den Auslöser? Ich persönlich tendiere eher zum Letzteren und betrachte das Feuerwerk gebannt durch den Sucher.

Tipp 1: Minimalismus

Natürlich muss man, bis auf die hell erleuchteten Spots der Feuerwerkskörper, oft dunkle Bilder in Kauf nehmen. Besonders Wunderkerzen eignen sich aber, um Gesichter in ein warmes Licht zu tauchen.

Fotografie: Frauen mit Wunderkerze ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Tipp 2: Lichtquelle Feuerwerk

Auch Häuserreihen werden in bunte Farben gehüllt. Timing ist hier alles, denn drückt man den Auslöser zu spät, wird das Bild zu dunkel.

Fotografie: Feuerwerk über Dächern ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Fotografie: Feuerwerk über Dächern ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Tipp 3:Der Schwenk gen Himmel

Um kreisrunde Abbilder des Feuerwerks einzufangen, lohnt oftmals der Blick Richtung Himmel. Die Verschlusszeit sollte möglichst kurz sein, da das Licht sich schnell bewegt und sonst sieht man nur verschwommene Schlieren des Feuerwerks (aber auch das kann, als Stilmittel eingesetzt, ein schöner Effekt sein).

Feuerwerk am Himmel: ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Für die Mutigen…

…oder auch Lebensmüden unter uns. Kleinere Fontänen, die nicht in die Luft schießen, können an einem langen Stock in der Hand gehalten werden und so für ein spektakuläres Fotoergebnis sorgen. Aber besser nicht nachmachen!

Feuerwerk-Fontäne ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Einen guten Rutsch allerseits!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel der Kategorie

Action und Emotionen beim Linden Cup

Related posts: Herborn – wo die Fotografie die meisten Freunde hat Die Geschichte unter der Oberfläche erzählen Leica Headquarter – eine Nahaufnahme Linz fotografiert GUT