Mein CEWE FOTOBUCH Logo
Kundendienst & Hotline
Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr - 22:00 Uhr
Bitte rufen Sie uns gerne an: 0662-268-245

Fotos beim Wandern: 4 Tipps zur Landschaftsfotografie

In den Bergen ist es schön. Deshalb möchte man als fotografisch interessierter Wanderer durch grüne und majestätische Landschaften wahrscheinlich genau diese einfangen. Das macht das Fotografieren beim Wandern natürlich grundsätzlich zur landschaftsfotografie, es gibt aber einige Kniffe, die Ihnen mehr Spaß bei Fotografie und wandern bringen könnten.

Fotografieren beim Wandern: Sie sind Wanderer, kein Sherpa

Viele machen bei den ersten Wanderungen mit Kamera den Fehler, zu viel Zeug mitzuschleppen. Klar, ich brauche einen Standardzoom, aber doch sicher noch auch eine 50mm-Festbrenweite? Natürlich muss ein Stativ mit, ich fotografiere ja Landschaften. Vielleicht auch einen Blitz? Das wäre natürlich alles sinnvoll, wenn Sie für Ihre Landschaftsbilder tatsächlich bezahlt werden oder um fünf Uhr morgens extra um des Fotografierens wegen aufstehen würden, ist für den Touristen oder Freizeit-Wanderer aber meistens nur eine unnötige Last.

Beschränken Sie sich auf eine Kamera, ein oder zwei Objektive und Filter, wie Sie sie für nötig halten. Obwohl Sie Landschaften fptpgrafieren, wird es bei den meisten Spazierganängen möglich sein, scharfe Bilder ohne Stativ hinzubekommen. Die Reduzierung auf weniger Equipment hat auch einen angenehmen Nebeneneffekt: Weniger Herumgefummel mit Kameraequipment heißt weniger nerviges Warten für etwaige Begleiter.

Fotografieren beim Wandern: Weg im Wald

© Darius Kromoser

Brennweite für das ideale Landschaftsfoto?

Die Doktrin im Internet ist zumeist folgende: Landschaften? Du brauchst ein Weitwinkelobjektiv, um gute, farbenfrohe Panoramen schießen zu können! Das schöne an der Landschaftsfotografie und vor allem der Fotografie beim Wandern ist allerdings: Ihre Umgebung ist riesig, Sie werden in jede Richtung und mit jeder Brennweite ansehnliche Ergebnisse erzielen können.

Egal ob 14 oder 600mm; mit jeder Art von Objektiv wurden schon herausragende Landschaftsbilder geschossen. Zwingen sie sich manchmal zu Neuem: Nehmen sie ein besonders langes oder besonders weites Objektiv mit, Sie werden von den Ergebnissen überrascht sein.

Fotografie mit richtiger Brennweite beim Wandern

© Darius Kromoser

Ihre Fotos erzählen von durchwanderten Landschaften

Ja, ich habe diesen Rat schon in einigen Guides gegeben, aber er trifft auch hier zu: Wenn Sie Wandern sind, vor allem im Urlaub, konzentrieren Sie sich nicht nur auf die großen Landschaften. Vor allem Urlaubsbilder wollen Sie wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt ihren Freunden und Verwandten zeigen, Sie sollten zeigen, dass Sie wirklich da waren. Landschaftsbilder sind zwar schön anzusehen, wirken aber oft etwas klinisch und zeigen nicht, dass tatsächlich ein Fotograf hinter der Kamera stand.

Achten Sie auf kleine, menschliche Details, bauen Sie ruhig ihre Mitwanderer in die Komposition ein. Fotografieren Sie lustige Schilder oder volle Biergläser, denken Sie (und auch diesen Rat gab ich auf Fotoguide schon oft) wie ein Fotojournalist.

Wanderlust: Seelandschaft im Abendlicht

© Darius Kromoser

Visuelle Klischees in der Landschaftsfotografie …

Visuelle Klischees gibt es in der Landschaftsfotografie zuhauf. Versuchen Sie, ungewöhnliche Bilder zu schießen. Komponieren Sie Panoramen nicht nur im Querformat, fotografieren Sie Details, wo Sie sonst Panoramen eingefangen hätten und umgekehrt. Denken sie auch bei den weniger glamourösen Teilen ihrer Wanderung daran, nach Fotomotiven Ausschau zu halten; oft können auch dünn besiedelte Gebiete oder Straßen für gute Bilder herhalten.

Schwarzweiß Foto von Landschaft mit Bach

© Darius Kromoser

Denken Sie auch bei der Bearbeitung daran, versuchen Sie, Techniken aus anderen Bereichen der Fotografie anzuwenden. Vielleicht Schwarz-Weiß oder aggressive Teiltonung. Das war ein Guide zu Fotografie bei einer Wanderung, der sich vielleicht so zusammenfassen lässt: Nehmen Sie ihre Fotografie nicht ernst, Ihre Fotos allerdings schon.

Auch hikingphoto.com hat mal so einen Guide gemacht. Der Fotograf Chase Jarvis zeigt hier welche Ausrüstung er zu (bezahlter) Wanderung mitnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel der Kategorie

Available Light: Fotgrafieren bei wenig Licht

Die Available-Light-Fotografie beschäftigt sich mit dem Bildermachen bei schlechten Lichtverhältnissen. Wörtlich übersetzt heißt „Available Light“ verfügbares Licht. Nun fotografieren wir natürlich immer mit dem verfügbaren Licht, gemeint ist hier aber… Weiterlesen

Was tun in Amsterdam?

Auf in die Stadt der Grachten, Brücken und Diamanten. Die Hauptstadt ist mit rund 840.000 Einwohnern gleichzeitig auch die bevölkerungsstärkste Stadt der Niederlande. Dort, wo Amstel und IJ in das… Weiterlesen