Die Oppenheimers: Gemeinsam in Südafrika

Klar, eine Reise nach Südafrika ist immer ein Erlebnis. Wenn daraus aber obendrein noch ein besonderes Familien-Highlight wird, dann ist das Glück perfekt. Dabei waren es gerade mal zwei Wochen, die die Oppenheimers aus Lüneburg am südlichen Ende des afrikanischen Kontinents verbrachten. „Und doch werde ich diese Reise in meinem Leben nie vergessen “, sagt Frank Oppenheimer. Schließlich war es das erste Mal seit Jahren, dass Susanne und er wieder gemeinsam mit ihren längst erwachsenen Kindern Philine und Jost die Koffer gepackt hatten. Und dann auch noch für das Traumland Südafrika! Gibt es einen besseren Anlass für ein CEWE FOTOBUCH?

Familie Oppenheimer Von der Couch ans Kap der Guten Hoffnung

Frank Oppenheimer, von Beruf Chirurg, hatte vor seinem Medizinstudium eine Ausbildung zum Fotografen gemacht. Das kann man deutlich sehen, wenn man in seinem CEWE FOTOBUCH blättert. „Heimlich nach Feierabend“ hat er es gestaltet und dann der Familie unter den Weihnachtsbaum gelegt. „Was für ein großartiges Geschenk!“, schwärmt Ehefrau Susanne. „Jedes Mal, wenn ich mir das Buch anschaue, bin ich sofort wieder in Südafrika.“ Auch Tochter und Sohnemann waren begeistert. Philine: „Ich weiß gar nicht, wie oft ich das Buch schon raus geholt habe, wenn ich meinen Freundinnen von der Reise und dem Land erzählt habe.“ Ein Feuerwerk der emotionalen Highlights.

Video Icon

Zwei Wochen für die Ewigkeit

Großartige Natur, perfekte Strände und jede Menge gute Laune: Was die Oppenheimers alles in Südafrika erlebt haben und wie sie mit ihrem CEWE FOTOBUCH die Erinnerung dauerhaft lebendig halten, das erzählen sie hier:

Halten Sie wie Susanne und Frank Oppenheimer Ihre schönsten Erlebnisse in einem persönlichen CEWE FOTOBUCH fest

Jetzt gestalten
Profile Icon

Die Oppenheimers

Irgendwann sind die Kinder groß und aus dem Haus, so ist das eben. Aber wenn es dann doch noch eine unverhoffte Chance auf einen gemeinsamen großen Urlaub gibt, macht das Reisen gleich noch mehr Spaß. Dürfen wir vorstellen: die Lüneburger Viererbande.
Homestory Icon

Von einem ans andere Ende der Welt

Idylle pur in der Lüneburger Heide: Kaum zu glauben, dass das für die Gegend so typische rote Klinkerhaus der Oppenheimers ganz nah an der Stadt liegt. Eine eigene malerische Welt für sich, inmitten unberührter Natur. Im Haus selbst jedoch begegnet man an vielen Stellen den Zeugen der Reiselust seiner Bewohner.
Souvenir aus Südafrika

„Kleine Ursache, große Gefühle: Diese bunte Holzgiraffe ist eigentlich gar nichts Besonderes. In Südafrika kriegt man sie an jeder Ecke. Hier bei uns jedoch genügt mir ein kurzer Blick auf sie und schon gehe ich nochmal auf die Reise.“

Erdmännchen, die Lieblingstiere von Susanne Oppenheimer

„Zu den putzigen Erdmännchen hatte ich schon von klein auf eine Affinität“, sagt Susanne Oppenheimer. „Keine Ahnung, warum, aber ich mochte die schon immer. Als Kinder spielten wir gerne Erdmännchen und dann tauchten wir spontan aus Verstecken hervor und guckten hin und her. Diese drei hölzernen Figuren aus Südafrika werden mich immer daran erinnern.“

Der Blick ins CEWE FOTOBUCH

Gemeinsam in Erinnerungen schwelgen – für Susanne und Frank Oppenheimer ist das genauso selbstverständlich wie gemeinsam in die Zukunft zu blicken. In beiden Fällen kommt gerne mal ein CEWE FOTOBUCH ins Spiel.

Muscheln aus dem indischen Ozean

„Morgens, wenn wir am Strand spazieren gingen, konnten wir die schönsten Muscheln finden. Am Indischen Ozean sind sie größer und vielfältiger als zum Beispiel am Mittelmeer. Da kann man gar nicht anders als ein paar in die Tasche zu stecken.“

Fächer aus Straußenfedern

„Straußenfedern sind in Südafrika nichts Besonderes, die bekommt man in den Nationalparks an jeder Ecke. Im heimischen Wohnzimmer aber sind sie eine schöne Erinnerung. Und fürs Staubwedeln viel zu schade.“

Die schönsten Motive als Wandbilder

Auf das Cover des CEWE FOTOBUCHs ist Frank Oppenheimer zurecht ein wenig stolz. „Das bringt Südafrika für mich auf den Punkt. Dieses Blau! Und wie Ozean, Berge und Himmel miteinander im Dunst verschmelzen!“ Kein Wunder, dass er aus dem stimmungsvollen Foto auch gleich ein Wandbild fürs Esszimmer gemacht hat.

Familie Oppenheimer liest gerne

Die umfangreiche Bibliothek belegt: Wenn Susanne und Frank Oppenheimer mal gerade nicht unterwegs sind, dann reisen sie wahrscheinlich im Kopf. Lesen ist ein wichtiger Teil ihres täglichen Lebens.

„Die Vegetation, das Klima und kurz nach Sonnenaufgang das ganz spezielle Licht. Südafrika ist einfach einmalig!“

(Susanne Oppenheimer)
Photobook Icon

Die schönsten Seiten Südafrikas

Kap der Guten Hoffnung, Tafelberg und jede Menge wilde Tiere – klar, dass die Sehenswürdigkeiten rund um Kapstadt im CEWE FOTOBUCH der Oppenheimers eine Hauptrolle spielen. Aber unvergesslich wurde die Reise durch etwas anderes. Blättern Sie selbst.

Reise, Familie, Hochzeit oder Hobby –
blättern Sie in mehr als 1.000 CEWE FOTOBUCH Kundenbeispielen

Lassen Sie sich inspirieren
Designtips Icon

Frank Oppenheimers Tipps & Tricks

Nach einer Rom-Reise vor ein paar Jahren ist Südafrika das zweite CEWE FOTOBUCH, das Frank Oppenheimer gestaltet hat. Ein gut geplantes Projekt: Schon vor Ort war ihm klar, dass der Familientrip in einem Buch verewigt werden wird, und so konnte er sich schon während des Fotografierens darauf einstellen.
Hintergründe in meinem CEWE FOTOBUCH
„Ich finde die Hintergründe ganz entscheidend für die Gesamterscheinung. Ein Gestaltungsprinzip, das ich gerne wiederhole: einen Ausschnitt eines Motivs in Schwarz-Weiß umwandeln und stark vergrößern, damit eine gewisse Unschärfe entsteht. Ich finde es schön, wenn die Hintergründe aus den eigenen Bildern kommen und das Thema und den Ort subtil widerspiegeln.“
Spiegelungen in meinem CEWE FOTOBUCH
„Das ist noch so ein kleiner Spleen von mir: Bilder zu spiegeln. Einfach ein bisschen herumspielen und sich kreativ austoben. Aus eins mach zwei. Manchmal erkennt man erst auf den zweiten Blick, dass ich der Wirklichkeit etwas nachgeholfen habe, wie hier bei diesem Steg. Im Hintergrund gab es noch ein Boot mit Bugwelle. Das habe ich herausretuschiert, damit man die Spiegelung nicht sofort bemerkt.“
Tierportraits in meinem CEWE FOTOBUCH
„Ich muss ja zugeben, dass ich kein großer Menschenfotograf bin. Das liegt mir irgendwie nicht so. Aber Tiere wie Menschen zu fotografieren, das finde ich spannend. Die Strauße, Erdmännchen, Murmeltiere und Elefanten in Südafrika, die haben sehr charaktervolle Gesichter. Mit klassischen Porträttechniken, die zum Beispiel mit engem Tiefenschärfebereich spielen, kann man das schön herausarbeiten.“
Handybilder in meinem CEWE FOTOBUCH
„So ein CEWE FOTOBUCH ist ja vor allem ein emotionales Event, ein Erinnerungsbuch. Da sollte sich der Kunstanspruch nicht zu sehr in den Vordergrund drängen. Also vielleicht auch mal ein Handybild mit reinnehmen, das die Situation auf den Punkt bringt, auch wenn die Qualität vielleicht nicht so gut ist.“
Ich verschenke mein CEWE FOTOBUCH
„Wenn man weiß, dass man sein CEWE FOTOBUCH verschenken will, dann kann man das schon beim Gestalten berücksichtigen. Meine Frau, zum Beispiel, ist eine große Naturfreundin und liebt insbesondere Vögel aller Art. Deswegen habe ich natürlich viele Tiere ins Buch aufgenommen. Es sollte ihr ja schließlich gefallen!“

„Prima gemacht, Frank!
Unser Fotobuch ist mehr als nur Bilder gucken. Auf jeder Seite geht sofort ein Film im Kopf los.“

Jetzt ihr CEWE FOTOBUCH Gestalten
Makingof Icon

Hinter den Kulissen

Schon erstaunlich, wie viele Menschen in so ein kleines Häuschen passen – wenn man nur will. Jedenfalls waren am Drehtag zum TV-Spot bei Familie Oppenheimer schnell alle Räume vom Team in Beschlag genommen. Hier ein paar Eindrücke von einem außergewöhnlichen Tag.
Susanne Oppenheimer beim Schminken
Das Filmteam beim Dreh
Das Filmteam beim Dreh
Frank Oppenheimer beim Schminken
Regieklappe
Nahaufnahme einer Kamera
Das CEWE FOTOBUCH in Nahaufnahme