Gelungene Gartenbilder

Gelungene Gartenbilder

Naturaufnahmen bringen frischen Wind in Ihre Bildersammlung. Wie Sie Ihren ganzen Garten zum Fotomodell machen verrät Ihnen der CEWE FOTOEPERTE Robert Geipel anhand praktischer Beispiele. So rücken Sie Flora und Fauna ins beste Licht.

Laden Sie unsere kostenlose Testsieger-Software herunter.

Mit Profitipps zu besseren Gartenbildern

Ein schöner Garten ist eine Augenweide. Viele Hobbygärtner haben sich eine wahre Oase vor der Tür geschaffen. Ein Meer von Blüten, gepflegte Kräuterbeete oder prickelnde Wasserspiele bieten auch ein fantastisches Motiv für lebensfrohe Fotos. Wie Sie die Schönheit am besten einfangen können, verrät Ihnen unser Profi Robert Geipel.

Der richtige Zeitpunkt zum Fotografieren

Legen Sie Ihre Fotostreifzüge auf den Morgen oder den späten Nachmittag. Die Pflanzen präsentieren sich dann in einem weicheren Licht als zur Mittagszeit. Darüber hinaus lässt sich mit tief stehender Sonne leichter mit dem Gegenlicht spielen. Die Makrofunktion sorgt für gelungene Blütenfotos. Sie ist auf vielen Kameras praktischerweise mit einer kleinen Blume markiert. Bei der Wahl dieser Einstellung entstehen eindrucksvolle Nahaufnahmen. Nutzen Sie für Ihre Fotos die Gunst der windstillen Stunde. Bewegen sich die Pflanzen im Wind, kommt es leicht zu Verwacklungen. 

 


Ein schöner Garten ist eine Augenweide. Viele Hobbygärtner haben sich eine wahre Oase vor der Tür geschaffen. Ein Meer von Blüten, gepflegte Kräuterbeete oder prickelnde Wasserspiele bieten auch ein fantastisches Motiv für lebensfrohe Fotos. Wie Sie die Schönheit am besten einfangen können, verrät Ihnen unser Profi Robert Geipel.

Auf der Pirsch nach den Gartenbewohnern

Für Tierfotos ist in der Regel viel Geduld erforderlich. Bewahren Sie auf jeden Fall Ruhe, damit Ihnen die scheuen Fotomodelle nicht vor der Nase wegfliegen. Schmetterlinge, Bienen oder Hummeln können Sie am Besten mit einem entsprechenden Teleobjektiv einfangen. Bleiben Sie dran und nutzen Sie die Serienbildfunktion Ihrer Kamera. So erwischen Sie die kleinen Gartenbewohner im Flug und Ihnen entgeht kein Augenblick. Bei der Verwendung eines Teleobjektivs kommt die gewünschte Tiefenschärfe meist nicht so gut zur Geltung. Wahren Profis gelingt es, die Tiere aus nächster Nähe mit der Makrofunktion zu erwischen.

 



Ein schöner Garten ist eine Augenweide. Viele Hobbygärtner haben sich eine wahre Oase vor der Tür geschaffen. Ein Meer von Blüten, gepflegte Kräuterbeete oder prickelnde Wasserspiele bieten auch ein fantastisches Motiv für lebensfrohe Fotos. Wie Sie die Schönheit am besten einfangen können, verrät Ihnen unser Profi Robert Geipel.

Legen Sie sich richtig auf die Lauer

Bei der Vogeltränke, beim Vogelhäuschen oder im Feld voll blühendem Klee ist immer etwas los. Suchen Sie die Lieblingsplätze der Tiere auf und verhalten Sie sich so ruhig wie möglich. Für die Vogelfotografie empfehlen sich ein versteckter Platz und ein richtiges Teleobjektiv. Wollen Sie Rotkehlchen, Spatzen oder Blaumeisen dynamischer fotografieren, wählen Sie das Sportprogramm Ihrer Kamera und halten Sie den Zeitpunkt beim Wegfliegen oder Landen fest.



Ein schöner Garten ist eine Augenweide. Viele Hobbygärtner haben sich eine wahre Oase vor der Tür geschaffen. Ein Meer von Blüten, gepflegte Kräuterbeete oder prickelnde Wasserspiele bieten auch ein fantastisches Motiv für lebensfrohe Fotos. Wie Sie die Schönheit am besten einfangen können, verrät Ihnen unser Profi Robert Geipel.

Das Leben unter Wasser abbilden

Fische, Frösche oder Kaulquappen werden zu den Hauptdarstellern Ihrer Motive. Bauen Sie in Ruhe Ihre Kamera auf und locken Sie die Tiere mit etwas Futter an. Schalten Sie zusätzlich den Blitz ein oder verwenden Sie einen Polfilter, das verhindert unerwünschte Reflexionen auf der Wasseroberfläche. Darüber hinaus ist es empfehlenswert mit der Sonne im Rücken zu fotografieren. Auch Springbrunnen und Wasserfontänen bieten natürlich ein wunderbares Motiv. Spielen Sie mit der Belichtungszeit oder setzen Sie das Gegenlicht gekonnt für Ihre Aufnahme ein.

 

 


Ein schöner Garten ist eine Augenweide. Viele Hobbygärtner haben sich eine wahre Oase vor der Tür geschaffen. Ein Meer von Blüten, gepflegte Kräuterbeete oder prickelnde Wasserspiele bieten auch ein fantastisches Motiv für lebensfrohe Fotos. Wie Sie die Schönheit am besten einfangen können, verrät Ihnen unser Profi Robert Geipel.

Professionelle Landschaftsaufnahmen machen

Panoramabilder von Landschaften üben einen besonderen Reiz auf den Betrachter aus. Viele Kameras können mit Hilfe es eingebauten Panoramaprogramms unglaubliche Formate erzeugen. Spezielle Lichtstimmungen und Momente lassen sich so wunderbar einfangen. Der Morgennebel verleiht dem Bild das gewisse Etwas. Wer gerne experimentiert, kann sich auch selbst leicht einen eigenen Weichzeichnungsfilter basteln. Er erzeugt eine besonders malerische Atmosphäre, die auch mit einem Bildbearbeitungsprogrammen häufig nicht erzielt werden kann. Für den „Hamilton-Effekt“ verwenden Sie am besten eine leicht zerkratzte Glasplatte oder bestreichen ein Glas mit Vaseline.

 



Ein schöner Garten ist eine Augenweide. Viele Hobbygärtner haben sich eine wahre Oase vor der Tür geschaffen. Ein Meer von Blüten, gepflegte Kräuterbeete oder prickelnde Wasserspiele bieten auch ein fantastisches Motiv für lebensfrohe Fotos. Wie Sie die Schönheit am besten einfangen können, verrät Ihnen unser Profi Robert Geipel.

Die Jahreszeiten einfangen

Frühling, Sommer, Herbst und Winter verwandeln jede Landschaft auf einzigartige Weise. Versuchen Sie, Ihren Garten aus einer Perspektive an unterschiedlichen Zeitpunkten des Jahres abzubilden. Markieren Sie dafür den Standort Ihrer Kamera und merken Sie sich die Brennweite. Bäume, Büsche oder Wasserspiele eigenen sich als Motive für diese Idee. Die großartigen Fotostrecken können Sie anschließend ganz leicht in einen CEWE WANDKALENDER (ab 14,99 Euro) oder in einem CEWE FOTOBUCH (ab 7,95 Euro) richtig zur Geltung bringen.