CEWE KALENDER für einen guten Zweck

 

Text: Lucia Bednarikova und Alexander Mairgrinter

An einem sonnigen Oktobernachmittag war es im SOS-Kinderdorf Hinterbrühl sehr spannend. In Kooperation mit CEWE, dem Starfotografen Manfred Baumann und Huawei fand ein Workshop für Smartphone-Fotografie statt.

 

„Die beste Kamera ist jene, die man immer dabei hat.”

 

Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem SOS-Kinderdorf Hinterbrühl verbrachte Manfred einen Nachmittag lang vor der Linse und führte sie in die Welt der Fotografie ein.
„Die beste Kamera ist jene, die man immer dabei hat. Um gute Bilder zu machen, braucht es allerdings ein paar Grundkenntnisse.“, so Manfred. 

Zusammen mit rund 17 Kindern und Jugendlichen, die bei SOS-Kinderdorf ein liebevolles Zuhause gefunden haben, war der einstündige
Smartphone-Fotoworkshop eine besondere Möglichkeit die Kunst der Fotografie näher kennenzulernen.

 

…denn Freunde sind für einander da

 

Das Motto des Workshops fand unter dem Titel “Freundschaft” statt – denn Freunde sind für einander da, helfen und unterstützen einander. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Es wurden viele Fotos gemacht, die anschließend gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen für den Kalender ausgewählt wurden.

Aus den daraus ausgewählten Fotos entsteht ein einzigartiger CEWE KALENDER, der zugunsten von SOS-Kinderdörfer verkauft werden wird. Die Premiere soll der Fotokalender auf der Photo+Adventure-Messe in Wien am 11. + 12. November 2017 haben, wo er zum direkten Verkauf angeboten wird.

Mit einem Kaufpreis von 10 Euro unterstützen Sie die Arbeit von SOS-Kinderdorf. Werden auch Sie ein Freund und bestellen Sie hier Ihren Freundschafts-Kalender.

Geschichte der SOS-Kinderdörfer

Mit dem Bau des ersten SOS-Kinderdorfs 1949 in Imst in Tirol legte Hermann Gmeiner (1919-1986) gemeinsam mit einer Gruppe engagierter Frauen und Männer den Grundstein für eine weltumspannende humanitäre Idee.

Heute ist SOS-Kinderdorf in 135 Ländern vertreten und betreibt mehr als 550 SOS-Kinderdörfer sowie über 1500 weitere Programme in der Kinder- und Jugendbetreuung sowie Familienstärkung. Dazu zählen Kindergärten, Schulen, Sozialzentren, medizinische Zentren und Nothilfeprogramme.

Das SOS-Kinderdorf Hinterbrühl wurde im Jahr 1957 gegründet. Es wurde als weltweit viertes SOS-Kinderdorf eröffnet, liegt im Wienerwald am Rande der Gemeinde Hinterbrühl und zählt bis heute zu den größten in Europa. Die Häuser sind umgeben von viel Natur mit altem Baumbestand. Es ist ein schöner Platz für Kinder, um trotz der oft schwierigen familiären Situation in einem harmonischen Rahmen aufzuwachsen.

Schreiben Sie einen Kommentar