Mein CEWE FOTOBUCH Logo
Kundendienst & Hotline
Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr - 24:00 Uhr
Bitte rufen Sie uns gerne an: 0662-268-245

Langzeitbelichtung bei Nacht: 7 Tipps für Beginner

Langzeitbelichtungen sind eine der schönsten Fotografie-Techniken für Anfänger. Man benötigt nur wenig Equipment und kommt sehr schnell zu wunderschönen Ergebnissen. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die man nicht unbedingt auf die harte Tour lernen sollte. Hier habe ich sieben aufgelistet:

Langzeitbelichtung bei Nacht: U-Bahn Station

© Darius Kromoser

ALLES mitnehmen: Langzeitbelichtung im Freien

Langzeitbelichtungen macht man meistens im Stockdunklen, also draußen und in der Nacht. Das kann im Frühling, Winter oder Herbst ganz schön kalt werden. Aus diesem Grund: Immer alles einpacken, besser nochmal zweimal in die Kameratasche schauen. Nichts ist frustrierender, als nach einem kurzen Spaziergang zum geplanten Fotospot zu kommen und zu realisieren, dass die Speicherkarte auf dem Schreibtisch liegt. Meistens reicht die Motivation nicht, nochmal zurückzukehren, zumindest am gleichen Abend.

Lichter der Großstadt - Bewegung durch Langzeitbelichtung

© Darius Kromoser

Für Nachtfotografie geeignete Plätze finden

Für Nachtfotografie geeignete Plätze findet man meist an weit von Straßen entfernten Wanderwegen oder Seeufern, oder man begibt sich auf Streiftour durch die STadt. Da muss die Ausrüstung dann natürlich hingeschleppt werden, deshalb sollte die Devise sein: leicht packen. Lassen Sie sich durch den Kopf gehen, welche Linsen und Zubehörteile Sie wirklich brauchen werden; nehmen Sie nur diese mit, Ihr Rücken wird es Ihnen danken.

Fotografieren bei Nacht: Ungewöhnliche Plätze geben mehr her

© Darius Kromoser

Langzeitbelichtung: Nichts geht ohne Stativ

Beim Fotografieren in der Nacht kommen Sie selbst mit ganz geöffneter Blende oft auf Belichtungszeiten von mehreren Sekunden. Diese langen Zeiten kann niemand mehr aus der Hand fotografieren. Nehmen Sie also ein Stativ mit, investieren Sie im besten Fall in ein gutes.

Hafenansicht bei Nacht - Fotografieren mit Stativ

© Darius Kromoser

Fotografieren bei Nacht ist eine einsame Sache

Langzeitbelichtungen zu machen ist meist eine einsame Tätigkeit; man steht hinter der Kamera und wartet. Ist man kein absoluter Freund der Stille, kann das etwas fad werden. Abhilfe verschaffen Kopfhörer oder noch besser ein befreundeter Fotograf, der mit einem auf Fototour geht.

Perspektive im Foto - Langzeitbelichtung bei Nacht

© Darius Kromoser

Langzeitbelichtungs-Rauschreduzierung an!

Bei Langzeitbelichtungen kommt es oft zu Bildrauschen. Ein Teil dessen ist dadurch bedingt, dass sich der Sensor bei langem Arbeiten aufheizt und dadurch gewissermaßen seine eigenen Daten stört. Ihre Kamera kann aber einen Trick, um dieses Rauschen zu verringern: Irgendwo in den Einstellungen muss sich die Option, die Langzeitbelichtungs- Rauschreduzierung einzuschalten. Bei Canon-DSLRs beispielsweise findet sich die Option im „C.Fn“-Menü. Ist diese Funktion aktiv, nimmt die Kamera nach ihrem Bild noch ein weiteres auf, ohne den Verschluss zu öffnen. Vom so entstandenen schwarzen Bild ausgehend kann die Kamera das hitzebedingte Rauschen aus Ihren Fotos automatisch entfernen.

Stadtsansicht - Nachtfotografie mit Langzeitbelichtung

Bei der Bearbeitung offen bleiben

Langzeitbelichtungen sind oft in schöne Farben getaucht. Bleiben sie aber bei der Bearbeitung offen für Schwarzweiß-Konvertierung. Ein weiteres Problem bei Langzeitbelichtungen kann Unschärfe sein, ausgelöst durch Wind oder den Verschluss der Kamera. Haben Sie nicht allzu hohe Ansprüche an absolute Schärfe, viele gute Bilder werden etwas unscharf sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel der Kategorie

Im Interview: Torsten Mühlbacher

Related posts: Oldenburg und Borkum – eine traumhafte Reise in den Norden Create your own story – zu Besuch bei Interrail Amsterdam und Utrecht – Grachtenstadt im Groß- und Kleinformat… Weiterlesen

Das Ende einer Reise

Related posts: Oldenburg und Borkum – eine traumhafte Reise in den Norden Create your own story – zu Besuch bei Interrail Amsterdam und Utrecht – Grachtenstadt im Groß- und Kleinformat… Weiterlesen