Reisefotografie: Paris durch die Kamera sehen

Egal zu welcher Jahreszeit man als Tourist nach Paris reist, man ist einer von vielen. Vor den Haupt-Sehenswürdigkeiten sammeln sich endlose Menschenmengen, das Blitzlichtgewitter ist groß. Sie wollen in Ruhe fotografieren? Paris durch die Kamera entdecken, ohne über Ihre Mit-Touristen zu stolpern? So könnte es funktionieren:

1) Haben Sie ein Auge fürs Detail

Diese Aufnahme ist unweit des Eiffelturms entstanden, auf dem Weg über die Brücke d’Iéna zum Palais de Chaillot. Die klassischen Liebesschlösser finden am Brückengeländer keinen Platz, dies hier ist die Lösung für das „Problem“ – und gleichzeitig ein recht witziges Fotomotiv.

Reisefotografie Paris Liebesschloesser ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

2) Immer wachsam!

Hätte ich mich nicht umgedreht und noch einmal einen Blick zurück auf den Espace du Trocadéro geworfen, wäre mir die französische Familie und deren Spiegelbild auf der nassen Plattform nicht aufgefallen. So konnte ich ein tolles Spiegelmotiv einfangen. Wichtig: Teilen macht glücklich! Der Familie habe ich meinen Schnappschuss gezeigt und per Mail geschickt.

Reisefotografie Palais Du Chaillot ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

3) 59 Rivoli

Mitten in Paris befindet sich das Gebäude, das als Heimat für zahlreiche Künstlerstudios dient. Frei zugänglich und voller außergewöhnlicher Gemälde und Konstruktionen ist ein Abstecher in die Rue de Rivoli ein Muss für jeden Fotografen. Auch die Außenansicht des Gebäudes ist ein Foto wert. Haltestelle: Châtelet.

Reisefoto 59 Rivoli Künstlerhaus ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

4) Pariser Gässchen

Laufen Sie nicht dem Strom hinterher und nehmen Sie am besten nicht den direkten Weg zu den großen Sehenswürdigkeiten. So erhaschen Sie oftmals eine ganz neue Perspektive auf die Monumente und besonders die engen Pariser Gassen sind immer ein schönes Motiv.

Städtefotografie Paris Nähe Sacre Coeur ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

5) Perspektive ist alles!

Apropos Perspektive: Hier sehen Sie zwei Beispiele für das Spiel mit dem Blickwinkel. Im Winter ist es besonders schön, mit blattlosen Baumkronen im Bild zu spielen und die Umgebung der Sehenswürdigkeiten geschickt ins Foto einzubauen. Auch kann es oft reizvoll sein, das Fotoobjekt – wie hier im Beispiel den Eiffelturm – nur als Ausschnitt in die Komposition mit einzubeziehen.

Reisefotografie Paris Perspektive Arc Du Triomphe ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Fotoreportage Paris Eiffelturm Perspektive ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Bon voyage!

Schreibe einen Kommentar