Mein CEWE FOTOBUCH Logo
Kundendienst & Hotline
Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr - 22:00 Uhr
Bitte rufen Sie uns gerne an: 0662-268-245

Urlaubsfoto-Tipps: Strandurlaub mal anders – zumindest aus Kamerasicht

Bilder aus dem Strandurlaub sehen alle gleich aus? Wer kennt sie nicht, die typischen Sonnenuntergangsbilder, der Hund, der ins Wasser springt, die Familie unterm Sonnenschirm. Ganz zu schweigen von den Selfies der sonnengebräunten Beine oder dem Cocktail neben dem Liegestuhl. Sie machen anders Urlaub? Betrachten den Tag am Strand mit anderen Augen? So setzen Sie das auch durch den Sucher Ihrer Kamera in Szene:

Beispiel 1: Ins Detail gehen

Klemmen Sie Ihre Festbrennweite an Ihre Kamera und los geht’s. Das Licht an der Küste ist optimal für Natural Light und Makrofotografie. Geht die Sonne gerade unter und Ihr gewünschtes Motiv wird von der Seite angestrahlt, so sorgt das ebenfalls für einen wunderschönen, „strahlenden“ Effekt – inklusive fotogener Schatten:

Makrofotgrafie und Natural Light am Strand © Imke Haverbusch

© Imke Haverbusch

Makrofotografie mit natürlichem Licht – Gras am Strand © Imke Haverbusch

© Imke Haverbusch

Beispiel 2: Fußstapfen im Sonnenuntergang

Natürlich, Fußstapfen im Sand sind ebenso stereotypische Strandmotive wie der Sonnenuntergang. Kombiniert wird’s aber wieder interessant. Auch hier eignet sich hervorragend eine Festbrennweite mit hoher Lichtstärke, sodass idealerweise der Horizont im Bokeh verschwimmt.

Strandmotiv: Fußstapfen im Sonnenuntergang

© Imke Haverbusch

Beispiel 3: Und Action!

Rumliegen und auf braunere Haut warten ist nicht Ihr Ding? Verständlich! Wenn Sie nicht gerade wassersportbegeistert sind, nutzen Sie am besten den Wind an den Küsten und packen einen Drachen ein. Dieser lässt sich wunderbar in Szene setzen (Achtung: Verschlusszeit so hoch wie möglich einstellen!) und Sie kommen aus der ewigen Liegeposition heraus.

Drachen am Strand mit hoher Verschlusszeit © Imke Haverbusch

© Imke Haverbusch

Beispiel 4: Strand & Meer nach dem Sonnenuntergang

Schöne Lichtspiele auf dem Wasser gibt es auch noch, nachdem die Sonne untergangen ist. Allerdings braucht man hier erneut eine ganz gute Lichtstärke (ideal wäre F/1.2 oder F/1.8). Das blauschwarze Meer entfaltet gerade kurz nach Sonnenuntergang erst richtig sein wahres Gesicht.

Lichtspiele im Meer bei Nacht © Imke Haverbusch

© Imke Haverbusch

Beispiel 5: Schiffe! Surfer!

Es lohnt sich immer, am Strand nach (Kite-)Surfern oder Katamaran-Fahrern Ausschau zu halten. Besonders schön ist es, wenn sich die Umrisse des Gefährts im Wasser spiegeln oder wenn Sie Wassersportler in Action einfangen können. (Teleobjektiv empfohlen!)

Surfer am Strand © Imke Haverbusch

© Imke Haverbusch

Katamaran – fotografiert mit Teleobjektiv © Imke Haverbusch

© Imke Haverbusch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel der Kategorie

Im Interview: Torsten Mühlbacher

Related posts: Oldenburg und Borkum – eine traumhafte Reise in den Norden Create your own story – zu Besuch bei Interrail Amsterdam und Utrecht – Grachtenstadt im Groß- und Kleinformat… Weiterlesen

Das Ende einer Reise

Related posts: Oldenburg und Borkum – eine traumhafte Reise in den Norden Create your own story – zu Besuch bei Interrail Amsterdam und Utrecht – Grachtenstadt im Groß- und Kleinformat… Weiterlesen