Must See in Amsterdam: De Ceuvel

Kreatives Zentrum inmitten eines Industriehafens: Mein (bisher) absoluter Lieblingsplatz in Amsterdam ist das De Ceuvel. In Amsterdam Noord, auf der anderen Seite der IJ, liegt im Korte Papaverweg das innovative Grundstück. Die ehemalige Werft lag lange Zeit vergessen am Nordufer – der Plan für die Umnutzung des Geländes entstand 2012 im Zuge eines Ideenwettbewerbs. Was ihr nun dort vorfindet, ist eine bunte Künstlerwelt, ein neuer, trendiger Treffpunkt für Jung und Alt.

Wat was de Ceuvel?

Eine Tafel am Eingang des Geländes erklärt, was in den vergangenen 100 Jahren auf dem Gelände geschah. Ehemals Volharding zählte zu den zahlreichen Werften, die sich im 20. Jahrhundert in Amsterdam Noord ansiedelten. Erst 1972 wurde sie in Ceuvel umbenannt, als die Werft von Ceuvel BV gekauft wurde. In den 80er Jahren fiel sie dann dem Einbruch der Schifffahrtsbranche in Europa zum Opfer und wurde schließlich im Jahre 2000 geschlossen. Die offizielle Eröffnung des neu gestalteten Geländes war 2014.

Wat Was De Ceuvel ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Ceuvel Café

Der erste Anlaufpunkt auf dem De Ceuvel Gelände ist das Café. Dort sitzt man beispielsweise in restaurierten Bootshälften oder im liebevoll rustikal eingerichteten Innenbereich. Mit einem Augenzwinkern wurde ein früheres Plumpsklo an den Steg angebunden. Das Essen ist hier allerdings recht teuer – ich würde empfehlen, eher nach dem Abendessen auf einen Drink vorbei zu schauen.

Ceuvel WC ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Ceuvel Overview ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Ceuvel Overview ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Büroboote und Holzstege

Eigentlich steht nicht das Ceuvel Café im Mittelpunkt, sondern das Kreativkonzept rund um recyclebare Materialien. Gebrauchte Hausboote dienen als Büroräume, die bei Bedarf auch eigenständig funktionieren – mithilfe von Solarzellen auf den Dächern, Wärmepumpen und Trockentoiletten. Die Büroboote bilden das Herzstück von De Ceuvel, umgeben von Holzstegen und genutzt von Start Ups und Künstlern.

Ceuvel In And Out ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Szenestätte

Man kann hier wirklich gut Zeit verbringen und aufgrund der innovativen Gestaltung der früheren Werft auch sehr schöne Fotos schießen – besonders bei untergehender Sonne. Das hat schon länger auch die Amsterdamer Hipsterszene erkannt und lässt sich trotz der eher umständlichen Lage häufig blicken, um beispielsweise in den Genuss von Livemusik, Theater und Film zu kommen.

Ceuvel Chill Out ©Imke Haverbusch

©Imke Haverbusch

Falls ihr bei eurer nächsten Amsterdam-Tour vorbeischauen wollt, hier die vollständige Adresse:

De Ceuvel

Korte Papaverweg 4

1032 KB Amsterdam

Schreiben Sie einen Kommentar